Christmas Avenue Berlin

„Sei hell, sei bunt, leuchte – komm mit Lampe oder Laterne und mit starken politischen Botschaften!“

Wann

14.11.2020
17:00 Uhr
ChristmasPride eintragen

Start

Joachimstaler Str.
Startpunkt anschauen

Ende

Nollendorfplatz
Endpunkt anschauen

Anmeldung

ChristmasPride
Anmeldung herunterladen
14.11.2020

Großveranstaltungen sind abgesagt. Die Gastronomie kämpft um ihre Existenz. Das trifft die LGBTIQ* -Szene besonders hart. Während die Fallzahlen von Hasskriminalität steigen, drohen wir aus dem sichtbaren, öffentlichen Raum zu verschwinden. Immer häufiger werden LGBTIQ* -Menschen, insbesondere in Berlin, auf öffentlichen Plätzen und Straßen beleidigt, verfolgt und körperlich angegriffen. Mögliche Kanzlerkandidaten und Politiker versuchen uns stetig und gezielt wieder ins Abseits der Gesellschaft zu drängen. Die Erfolge im jahrzehntelangen Kampf für Toleranz, Gleichberechtigung und Verständnis sind akut bedroht. Eine Angst geht um in Berlin. Aber wir gehen da nicht mit. Wir gehen einen anderen Weg.

Im Advent zu Sankt Martin ziehen tausende Lichter der Hoffnung durch die Stadt. Ein Fest der Barmherzigkeit, Anteilnahme mit der Bereitschaft zum Teilen in der Not. LGBTIQ* sind in Not. Lesbische, schwule, bi-, trans- und intersexuelle Menschen und die queeren Communities brauchen die Anteilnahme der Gesellschaft, der Öffentlichkeit. Wir gehen daher am 14.11.20 abends von der Joachimsthaler Str., über den Kurfürstendamm zum Wittenbergplatz, durch den ältesten LGBTIQ* Kiez der Welt, bis zum Nollendorfplatz.

Wir dürfen keinen CSD mit 1 Million Teilnehmenden veranstalten! Daher organisieren wir eben viele kleinere PRIDES. Das hat im Sommer gut funktioniert und im Winter wird es auch gehen. Wir haben schon seit jeher die Vielseitigkeit dieser Stadt, die Vorbild für die Hauptstädte der Welt war und ist, ermöglicht und geprägt – in Ost und West. Der Fortbestand dieser Vielfalt ist keineswegs selbstverständlich. Um uns herum versinken andere europäische Hauptstädte, ganze Nationen in Repression, Rückständigkeit und Gewalt besonders gegen LGBTIQ* Menschen.

Dass wir hier in Berlin davon nicht betroffen wären, ist eine Illusion. So permanent und aktuell die Bedrohungen sind, müssen auch unsere Antworten darauf sein: oft und deutlich! Mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln. Unser Christmas PRIDE soll helles, buntes und zugleich deutliches Zeichen unseres Selbstverständnisses sein. Wir ziehen mit Lichtern und Laternen, mit Musik und Mund-Nasenschutz durch die Straßen im Nollendorfkiez. Wir verbreiten Wärme in der kalten Jahreszeit, ein sichtbares Zeichen von Vielfalt und Dazugehörigkeit. Mit Abstand der schönste Lichterumzug soll es werden – mit Abstand.

Eine Anmeldung zum ChristmasPride ist aus Gründen der Corona-Richtlinien verbindlich.